Allgemeines

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Anwendung

Artikel 1

1.1. Durch Allgemeine Geschäftsbedingungen der Handelsgesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d.o. o. (im Folgetext „Allgemeine Bedingungen“ genannt) werden die Bedingungen und Bestimmungen für den Kauf und Verkauf von Anlagegold, Silberbarren und Münzen geregelt, sowie die Verhältnisse zwischen dem Verkäufer und dem Käufer, Rechte und Pflichten des Verkäufers und Rechte und Pflichten des Käufers, unter Anwendung des Vertrauensprinzips, Einhaltung geltender Vorschriften und des Grundsatzes der Verarbeitung personenbezogener Daten.

1.2. Der Verkäufer des Gegenstands ist die Handelsgesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o., PIN (OIB): 629525537808, eingetragen im Gerichtsregister des Handelsgerichts in Rijeka, in die Registereinlage unter der Firmennummer (MBS) 040314829, (im Folgetext „Verkäufer“ genannt).

Geografische Adresse und Kontakt AURO DOMUS BULLION MARKET d.o.o., Vjekoslava Spinčića 3/2, 51410

Opatija, Telefon +385 1 6066 088, E-Mail info@aurodomus.com.

Der Käufer des Anlagegolds (im Folgetext „Käufer“ genannt) ist jede natürliche oder juristische Person, die sich in der Absicht, der Eigentümer eines Anlagegoldgegenstands (im Folgetext „Gegenstand“ genannt) zu werden, für bereit erklärt, für denselben Gegenstand einen festen oder bestimmbaren Preis zu zahlen.

1.3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen auch eine vorvertragliche Mitteilung dar, und beziehen sich auf den Abschluss des Kaufvertrags, wenn der Käufer einen Verbraucher darstellt bzw. jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft eingeht oder auf dem Markt außerhalb eigener Handels-, Geschäfts-, Handwerks- oder Berufstätigkeit tätig ist, sowie wenn der Vertrag zwischen einem Händler und dem Verbraucher im Rahmen eines organisierten Verkaufssystems oder Erbringung einer Dienstleistung abgeschlossen wird, ohne gleichzeitige physische Anwesenheit des Händlers und des Verbrauchers an einem Ort, wobei bis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses sowie für den Vertragsabschluss nur eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel genutzt wird. Die Fernkommunikationsmittel stellen die Mittel dar, die ohne gleichzeitige physische Anwesenheit des Händlers und des Verbrauchers für den Abschluss eines Fernabsatzvertrags, wie Internet und elektronische Post, genutzt werden können. Der Vertragsabschluss über die Webseite www.aurodomus.com stellt den Abschluss eines Fernabsatzvertrags dar.

Der Verbraucher schließt als Käufer den Kaufvertrag mit der Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d.o.o., Vjekoslava Spinčića 3/2, 51410 Opatija (im Folgetext „AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o.“ genannt) als Verkäufer ab.

Die juristischen Personen unterliegen als Käufer der Anwendung des Schuldrechts und dem Gesetz über den elektronischen Handel, und somit nicht dem Verbraucherschutzgesetz.

Juristische Personen als Käufer unterliegen nicht den Kapiteln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter dem Titel „Sachmangel“ und „Mitteilung über die Form der schriftlichen Verbraucherbeschwerde“. In den genannten Fällen finden relevante Bestimmungen des Schuldrechts und des Gesetzes über den elektronischen Handel Anwendung. Der Verkäufer kann nach seiner Wahl einer juristischen Person die Rechte jederzeit ermöglichen, die der Käufer als Verbraucher hat.

Der Benutzer ist eine Person, die die Webseite www.aurodomus.com nutzt, sowie jeder Käufer und Besucher der Webseite www.aurodomus.com.

Eine Blockchain-Transaktion ist eine Transaktionsverarbeitung und Umsetzung einer Kryptowährungszahlung, die für das Konto der Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKETA durch die Gesellschaft Electrocoin d.o.o. über elektronischen Zahlungsdienst zur Zahlungsabwicklung Paycek durchgeführt wird.

EC ist die Handelsgesellschaft Electrocoin d.o.o.

Der Abschluss des Kaufvertrags über die Webseite www.aurodomus.hr ist im Einklang mit den gültigen gesetzlichen Bestimmungen geregelt.

1.4. Als Gegenstand im Sinne dieser Allgemeinen Bedingungen gilt:

1. Gold in Barren- oder Plättchenform mit einem von den Edelmetallmärkten akzeptierten Gewicht und einem Feingehalt von mindestens 995 Tausendsteln, unabhängig davon, ob es durch Wertpapiere verbrieft ist oder nicht

2. Goldmünzen:

a) mit einem Feingehalt von mindestens 900 Tausendsteln,

b) die nach dem Jahr 1800 geprägt wurden

c) die in ihrem Ursprungsland gesetzliches Zahlungsmittel sind oder waren

d) und die üblicherweise zu einem Preis verkauft werden, der den Offenmarktwert ihres Goldgehalts um nicht mehr als 80 % übersteigt

3. Silber

a) Silber in Form von Barren oder Tafeln mit einem auf dem Edelmetallmarkt akzeptierten Gewicht und einer Reinheit von 995 Tausendstel oder mehr

b) Silbermünzen mit einer Reinheit von mindestens 833 Tausendste

4. Produkte des kroatischen Währungsinstituts

Artikel 2

2.1. Durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkaufs von Anlagegold, Silberbarren und Münzen (im Folgetext „AGB“ genannt) werden die Verhältnisse zwischen dem Verkäufer und dem Käufer, Rechte und Pflichten des Käufers, und im Hinblick auf die Bedingungen auch die Verkaufsform des Gegenstands, Gegenstandspreise, -lieferungen und -übergaben, die Entgegennahme, Rückgabe, Zustellung des Gegenstands, Zahlungsform und sonstige Fragen in Bezug auf den Gegenstandsverkauf geregelt.

2.2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jedes einzelnen Vertrags und gelten für alle einzelnen Gegenstandsverkäufe aus dem Artikel 1 dieser AGB, die zwischen dem Verkäufer und dem Käufer vereinbart sind, es sei denn, ihre Anwendung wird ausdrücklich ausgeschlossen.

2.3. Der Käufer schließt den Kauf ab, und stimmt diesen AGB durch einen Klick zu, um die Bestellung zu bestätigen.

2.4. Durch Angebotsannahme erklärt der Käufer, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat und dass er mit deren Anwendung einverstanden ist und sämtliche Rechte und die sich aus diesen ergebenden Pflichten annimmt.

2.5. Durch Angebotsannahme erklärt der Käufer, dass die im Angebot angegebenen Angaben wahrheitsgemäß und mit der mündlichen Vereinbarung identisch sind.

2.6. Der Verkäufer ist verpflichtet, jeden Käufer mit dem Inhalt dieser AGB vertraut zu machen.

 

Preis

Artikel 3

3.1. Der Preis des Gegenstands wird durch den Verkäufer auf Grund der Marktbedingungen sowie auf Grund von Gold- und Silberpreisen an der Londoner Edelmetallbörse (im Folgetext „Börse genannt“) bestimmt.

3.2. Alle Preise sind in kroatischer Nationalwährung, Kroatische Kuna (HRK) ausgewiesen und gültig. Neben dem in Kroatischer Kuna ausgewiesenen Preis kann informativ auch der Kuna-Gegenwert in Euro zum Mittelkurs der Kroatischen Nationalbank an diesem Tag hervorgehoben werden.

3.3. Entsprechend den Veränderungen der Gold- und Silberpreise an der Börse wird der Gegenstandspreis und die gesamte Preisliste des Angebots des Verkäufers jede fünf Minuten, beginnend mit der vollen Stunde, geändert und die auf der Webseite des Verkäufers www.aurodomus.com verfügbar ist.

3.4. Jeder Käufer hat das Recht, die Preisliste aus dem vorherigen Absatz dieses Artikels einzusehen, und hat jederzeit das Recht, einen Ausdruck davon anzufordern.

3.5. Dem Käufer entstehen keine zusätzlichen Kosten im Falle des Abschlusses des Fernabsatzvertrags bzw. ihm entstehen keine Kosten für Fernkommunikation zum Zwecke des Vertragsabschlusses.

 

Angebot

Artikel 4

4.1. Der Verkäufer ist verpflichtet, das Angebot auf Grund der Bestellung des Käufers zu unterbreiten. Als Angebot im Online-Shop gilt das angezeigte Produkt mit dem hervorgehobenen Preis.

4.2. Der Käufer bestätigt die Bestellung durch Annahme des Angebots des Verkäufers.

4.3. Das Angebt gilt als angenommen, wenn der Käufer eine Bestellung im Einklang mit dem Punkt 4.2 bestätigt und den Preis des Gegenstands innerhalb von 3 Stunden gänzlich eingezahlt hat. Nach Ablauf der Frist von 3 Stunden gilt das Angebot nicht mehr und ist für den Verkäufer nicht verbindlich.

4.4. Der Verkäufer kann nach Ablauf der Frist von 3 Stunden eine Zahlungsaufforderung zustellen.

 

Zahlungsart

Artikel 5

5.1. Der Käufer kann einen Kauf über den Online-Shop mit einer der folgenden Zahlungsmethoden tätigen:

(1) Einzahlung über das Transaktionskonto,

(2) einmalige Kartenzahlung (Visa, Visa Electron, Maestro und MasterCard),

(3) Zahlung in einer Kryptowährung über die Plattform PayCek.

PayCek unterstützt derzeit 9 Kryptowährungen: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Stellar (XLM), Ripple (XRP), Tether (USDT), USDC, Bitcoin Cash (BCH), DAI, Binance USD (BUSD), Solana (SOL) sowie EOS.

Die Blockchain-Transaktionen für das Konto der Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET wird durch EC ausgeführt, und die Zahlungsvergütungen gehen vollständig zu Lasten des Käufers Die Zahlungsvergütungen umfassen die Transaktionsvergütung bzw. die Vergütung für die Transaktionsverarbeitung, die durch den Käufer an EC gezahlt wird, sowie die Netzwerkvergütung bzw. die Vergütung für die Transaktionsdurchführung im Blockchain-Netzwerk, das gänzlich vom Blockchain-System abhängt. Die für die in Kryptowährungen gekauften Produkte ausgestellte Rechnung wird in Kuna ausgestellt, und als Zahlungsmethode wird „Transaktionskonto – CRYPTO“ angegeben.

Der Zahlungsprozess in Kryptowährungen beginnt mit der Initiierung einer Blockchain-Transaktion bzw. durch Auswahl einer Kryptowährung, in der der Käufer die Zahlung leisten möchte. Danach beginnt die 15-Minuten-Frist, um die ausgewählte Kryptowährung an die Kryptowährung-Brieftasche von EC zu senden.

Etwaige Beanstandungen im Zusammenhang mit der Transaktionsverarbeitung richtet der Käufer an EC. EC haftet dem Käufer nicht für die Unmöglichkeit der Kryptowährungsverarbeitung aus technischen Gründen, die nicht auf Seite von EC liegen, wegen höherer Gewalt, Stornierung / Kündigung der Zahlungsgrundlage durch den Käufer, Zahlung in Kryptowährungen durch eine unbefugte Person, wegen Steuerschulden aufgrund von Zahlungen in Kryptowährungen u.a.

Im Falle einer Transaktionsstornierung durch den Käufer oder den Verkäufer vor deren gültigen Ausführung oder Einzahlung des Kryptowährungsbetrags weniger als notwendig zum ermittelten Wechselkurs für einzelne Transaktion durch den Käufer, haftet EC für die Rückerzahlung eines gleichen Nennbetrags der Kryptowährung, der auf Grund der stornierten Transaktion erhalten wurde,

Eine gültig ausgeführte Blockchain-Transaktion ist unwiderruflich und stellt den Zeitpunkt der Beendigung der Haftung von EC dem Käufer gegenüber. Die Info über die Transaktionsfreigabe ist auf dem Ausdruck über die ausgeführte Transaktion angemerkt.
Die Regeln, die sich auf die Sachmängel aus dem Artikel 10 beziehen, das Recht des Käufers auf einseitige Kündigung aus dem Artikel 11 und das Widerspruchsrecht aus dem Artikel 17 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung und gelten gleichermaßen für die Zahlung
in Kryptowährungen.

Mehr Informationen zur Zahlung in Kryptowährung finden Sie unter https://paycek.io .

5.2. Bei der Zahlung auf ein Transaktionskonto werden die zur Einzahlung erforderlichen Daten einschließlich der Kontonummer, auf welches der Bestellbetrag durch den Kunden einzuzahlen ist, auf die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Der Käufer kann die Zahlung per Internet-Banking oder durch Einzahlung in einer Bankfiliale, einem Postamt oder Ä. leisten.

 

Rechnungsstellung

Artikel 6

6.1. Die Rechnung wird in Papierform zusammen mit der Bestellung an dem durch den Käufer ausgewählten Lieferort geliefert. Nach Eingang des Kaufpreises wird der Verkäufer dem Käufer in elektronischer Form auf die E-Mail-Adresse des Käufers die Einzahlungsbestätigung senden.

 

Lieferung (Übergabe)

Artikel 7

7.1. Der Verkäufer ist verpflichtet, den Gegenstand dem Käufer in der kürzesten Frist abhängig von der Verfügbarkeit des Gegenstands und spätestens in der gesetzlichen Frist von 30 Tagen ab der Angebotsannahme durch den Käufer zu übergeben, welche Annahme gemäß Artikel 4 dieser AGB bestätigt wird.

7.2. Im Falle von außerordentlichen Umständen, höherer Gewalt oder Ereignissen, die außerhalb der Kontrolle des Verkäufers liegen, auf Grund von welchen die Lieferung in der Frist aus dem vorherigen Absatz dieses Artikels nicht möglich ist, wird der Verkäufer darüber den Käufer benachrichtigen, und die Lieferfrist wird um die Zeit der Dauer von außerordentlichen Umständen verlängert, auf Grund von welchen die Lieferung nicht fristgemäß möglich war.

7.3. Der Verkäufer hat die Übergabepflicht des Gegenstands an den Käufer erfüllt, wenn er den Gegenstand persönlich oder durch einen Vermittler eingereicht oder die Urkunde übergeben hat, mit welcher der Gegenstand übernommen werden kann, und welche die Angabe zum Übernahmeort enthält.

7.4. Anstatt des Käufers kann der Gegenstand durch eine volljährige Person übernommen werden, die durch den Käufer auf Grund von einer notariell beglaubigten Spezialvollmacht bevollmächtigt wurde, und somit gilt die Lieferung an den Käufer als ordentlich durchgeführt.

7.5. Der Verkäufer verpflichtet sich, den Gegenstand dem Käufer in einwandfreiem Zustand zu übergeben und haftet für sichtbare Sachmängel.

7.6. Der Käufer ist verpflichtet, den Verkäufer über einen eventuellen Sachmangel des Gegenstands innerhalb von 24 Stunden nach der Übernahme des Gegenstands in Kenntnis zu setzen, und denselben Gegenstand innerhalb von 48 Stunden dem Verkäufer zuzustellen, um den Gegenstand zu prüfen. Für die Einhaltung der 48-Stunden-Frist ist der Zeitpunkt der Übergabe des Gegenstands an den Zustelldienst maßgeblich. Für die Gegenstände, die aus der Originalverpackung entfernt sind, und für welche der Käufer keine Rechnung besitzt, werden die Reklamationen nicht berücksichtigt.

7.7. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, den Gegenstand zu übergeben, wenn ihm der Käufer den Preis des Gegenstands nicht gänzlich bezahlt hat.

7.8. Sollte der Käufer ohne einen berechtigten Grund ablehnen, den Gegenstand zu übernehmen, deren Übergabe ihm vertraglich und rechtzeitig ermöglicht ist, kann der Verkäufer, wenn der Preis gänzlich bezahlt ist, den Gegenstand auf die Adresse des Käufers senden, die im Angebot aus dem Artikel 4 dieser AGB angegeben ist. Wenn der Käufer die gegenständliche Sendung entgegennimmt, gilt es, dass ihm der Gegenstand ordentlich übergeben ist. In diesem Fall ist der Käufer verpflichtet, außerordentliche Zustellungskosten auf seine Adresse zu zahlen, unter der Bedingung, dass die Übernahme auf einer anderen Adresse vereinbart wurde. Wenn der Käufer den Gegenstand gänzlich bezahlt hat, und der Gegenstand an den Verkäufer zurückgesendet wird, da er an den Käufer nicht zugestellt wurde, behält der Verkäufer 10 % des Kaufpreises aus dem angenommenen Angebot als Schadenersatz und wird den Käufer zur Angabe des Ortes oder der Kontonummer sowie der Bank, bei der das Konto geführt wird, aufgefordert, bzw. über die Art und Weise, wie ihm der Betrag in Höhe von 90 % des im Angebot im Artikel 4 dieser AGB genannten Preises zurückgezahlt wird. (im Folgetext „Aufforderung“). Sollte sich der Käufer innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Aufforderung über die Zeit und die Art der Rückzahlung des Geldes nicht äußern, gilt es, dass er auf die Rückzahlung desselben verzichtet hat.

 

Zustellung

Artikel 8

8.1. Die Lieferung erfolgt auf dem Gebiet der Europäischen Union.

8.2. Die Lieferkosten gehen vollständig zu Lasten des Käufers. Die Lieferkosten werden automatisch beim Kauf des Produktes berechnet und das elektronische System des Webshops stellt dann das Angebot aus, auf welchem der Preis der gekauften Produkte und der Preis der Lieferung ausgewiesen sind. Die Lieferkosten sind im Warenkorb unter dem Preis eines oder mehrerer bestellten Produkte ausgewiesen und werden entsprechend nach dem Bestellwert berechnet. Die Lieferkosten werden gemäß der beigelegten Tabelle berechnet.

 

WarenkorbwertLieferkosten
Bis zu 499,99 €

15,00 €

500,00 – 1.499,99 €

30,00 €

1.500,00 – 2.499,99 €

75,00 €

2.500,00 – 4.999,99 €

95,00 €

5.000,00 – 9.999,99 €

110,00 €

10.000,00 – 14.999,99 €

150,00 €

15.000,00 – 19.999,99 €

185,00 €

8.3. Die Lieferung erfolgt über einen Zustelldienst. Die Lieferung erfolgt auf die in der Bestellung angegebene Adresse. Der Käufer übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit der Kontaktdaten und der Zustelladresse.

8.4. Die Lieferung kann wegen höherer Gewalt eingestellt werden. In diesem Fall wird der Verkäufer angemessene Anstrengungen unternehmen und einen alternativen Zustelltermin vereinbaren.

 

Bestellvorgang über den Internetshop

Artikel 9 

9.1. Für den Kauf von Edelmetallen über den Online-Shop auf der Webseite des Verkäufers www.aurodomus.com gelten sämtliche Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen.

9.2. Der Käufer wählt im Webshop die Produkte in den Warenkorb aus, wobei die Anmeldung/Registrierung nicht erforderlich ist. Vor der Zahlung muss sich der Käufer anmelden (wenn nicht früher), bestätigen, dass er mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden ist, und muss die Angaben im Formblatt ausfüllen und bestätigen. Erst nach durchgeführten vorherigen Vorgängen kann die Zahlung geleistet werden, und somit der Kauf der ausgewählten Produkte. Vor der Kaufbestätigung muss der Käufer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen, ein bestimmtes Feld als Bestätigung markieren, dass er mit diesen einverstanden ist und dass er sie annimmt (Kaufbestätigung ohne Markierung des vorgenannten Feldes ist nicht möglich). Die Preise werden dem Börsenkurs angepasst. Daher kann sich der Preis zum Zeitpunkt, wenn die Artikel in den Warenkorb gelegt werden, von dem Preis unterscheiden, der zum Zeitpunkt der Kaufbestätigung gilt. Es gilt derjenige Preis, der zum Zeitpunkt der Kaufbestätigung gilt.

9.3. Der Käufer kann bis zur Kaufbestätigung die Produkte zum Warenkorb hinzuzufügen oder daraus zu entfernen. Durch die Kaufbestätigung (Klick auf das Feld „Kauf bestätigen“ u. Ä.) wird der Vertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer abgeschlossen. Der Käufer bestätigt durch die Kaufbestätigung, dass er mit dem Preis (den Preisen) einverstanden ist, der zu diesem Zeitpunkt in der Preisliste des Online-Shops veröffentlicht wurde, und dass er den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmt, sowie, dass er vor dem Vertragsabschluss mit deren vollständigen Text vertraut wurde.

Sachmängelhaftung

Artikel 10

10.1. AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. haftet für Sachmängel der Produkte, gemäß den anwendbaren Vorschriften. Der Käufer ist verpflichtet, die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. über Vorhandensein sichtbarer Mängel innerhalb von 2 Monaten ab dem Tag, an dem er den Mangel entdeckt hat, zu benachrichtigen, und spätestens innerhalb von 2 Jahren ab dem Risikoübergang an den Käufer. Wenn nach Erhalt eines Gegenstands durch den Käufer festgestellt wird, dass er einen Mangel aufweist, der durch die übliche Prüfung bei dessen Übernahme nicht entdeckt werden konnte, ist der Käufer verpflichtet, unter Androhung des Verlustes von Rechten, über diesen Mangel die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. innerhalb von 2 Monaten zu benachrichtigen, gerechnet ab dem Tag, an dem er den Mangel entdeckt hat.

10.2. Die Sachmängel, für welche die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. haftet:

(1) für Sachmängel der Gegenstände, die zum Zeitpunkt des Risikoübergangs an den Käufer vorhanden waren, ohne Rücksicht darauf, ob er davon Kenntnis hatte.

(2) und diejenigen Sachmängel, die nach dem Risikoübergang an den Käufer entdeckt werden, wenn sie die Folge einer Ursache sind, die davor vorhanden war.

(3) Es wird vermutet, dass jeder Mangel des Gegenstands, der innerhalb von einem Jahr nach dem Zeitpunkt des Risikoübergangs entdeckt wurde, auch zum Zeitpunkt des Risikoübergangs vorhanden war, es sei denn, der Verkäufer beweist das Gegenteil, oder das Gegenteil ergibt sich aus der Natur des Gegenstands oder der Natur des Mangels.

10.3. Ein Mangel liegt vor:

(1) wenn ein Gegenstand der Beschreibung, der Art, der Menge und der Qualität nicht entspricht, bzw. es fehlen Funktionalität, Kompatibilität, Interoperabilität und andere im Kaufvertrag festgelegte Merkmale,

(2) wenn sich ein Gegenstand für einen bestimmten vom Käufer angestrebten Zweck nicht eignet und den der Käufer dem Verkäufer spätestens zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses zur Kenntnis gebracht hat und dem der Verkäufer zugestimmt hat,

(3) wenn ein Gegenstand nicht mit allen Zubehörteilen und Anleitungen geliefert wird, einschließlich der Installationsanleitungen, wie im Kaufvertrag vereinbart wurde oder

(4) wenn ein Gegenstand nicht mit Aktualisierungen geliefert wurde, wie im Kaufvertrag vereinbart wurde,

(5) wenn ein Gegenstand nicht für die Zwecke geeignet ist, für die ein gleichartiger Gegenstand normalerweise verwendet würde, unter Berücksichtigung sämtlicher Vorschriften der Europäischen Union und der Vorschriften der Republik Kroatien, technischer Standards oder, wenn solche technischen Standards nicht vorliegen, geltende Verhaltenskodizes in einem bestimmten Bereich, sofern vorhanden,

(6) wenn ein Gegenstand der Qualität und Beschreibung des Musters oder des Modells nicht entspricht, das der Verkäufer dem Käufer vor dem Vertragsabschluss zur Verfügung gestellt hat

(7) wenn ein Gegenstand nicht mit Zubehörteilen, einschließlich Verpackung, Installationsanleitungen und anderer Anleitungen geliefert wird, mit deren Erhalt der Käufer vernünftigerweise rechnen darf.

(8) wenn ein Gegenstand nicht der Menge entspricht oder die Eigenschaften und andere Merkmale nicht aufweist, einschließlich derjenigen, die sich auf die Haltbarkeit, Funktionalität, Kompatibilität und Sicherheit beziehen, was bei Waren der gleichen Art üblich ist, und was der Käufer in Anbetracht der Art der Waren und unter Berücksichtigung sämtlicher öffentlicher Erklärungen, die von dem Verkäufer oder einer anderen Person in vorhergehenden Gliedern der Transaktionskette einschließlich des Herstellers, oder die in ihrem Namen gegeben wurden, insbesondere in der Werbung oder auf dem Etikett, abgegeben wurden, vernünftigerweise erwarten kann,

10.4. Hat der Käufer aufgrund der Angaben des Herstellers oder seines Vertreters das Vorhandensein bestimmter Eigenschaften des Gegenstands erwartet, wird der Mangel nicht berücksichtigt, wenn die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. von diesen öffentlichen Erklärungen nichts gewusst hat, oder hätte wissen müssen, oder diese öffentlichen Äußerungen bis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses widerlegt wurden oder wenn sie keinen Einfluss auf die Entscheidung des Käufers hatten, den Vertrag abzuschließen.

10.5. Bei Verbraucherverträgen liegen die Mängel aus dem Absatz 10.3 Punkt 5 bis 8 dieses Artikels nicht vor, wenn der Verbraucher zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses hingewiesen wurde, dass ein bestimmtes Merkmal des Gegenstands von den Kriterien abweicht, die für die Feststellung von Mängeln aus dem Absatz 10.3. Punkt 5 bis 8 dieses Artikels verwendet werden, und wenn das der Verbraucher beim Vertragsabschluss ausdrücklich und gesondert angenommen hat.

10.6. Der Käufer, der die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. über den Mangel rechtzeitig und ordentlich benachrichtigt hat, ist befugt:

die Mängelbeseitigung anzufordern,

die Übergabe eines anderen mangelfreien Gegenstands zu verlangen,

eine verhältnismäßige Preisminderung zu fordern.

(1) Der Käufer kann erklären, dass er den Vertrag kündigt, nur wenn er der Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d.o. o. eine angemessene nachträgliche Frist zur Vertragserfüllung gegeben hat.

(2) Bei der Ausübung von Rechten auf Mängelbeseitigung hat der Käufer das Recht, zwischen der Reparatur und den Austausch des Gegenstands zu wählen.

(3) Die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. ist befugt, die Mängelbeseitigung abzulehnen, wenn die Reparatur und der Austausch unmöglich sind, oder wenn ihm dadurch unverhältnismäßige Kosten entstehen würden, unter Berücksichtigung aller Umstände, vor allem des Wertes des mangelfreien Gegenstands, der Bedeutung des Mangels und der Frage, ob die Reparatur bzw. der Austausch ohne wesentliche Unannehmlichkeiten für den Käufer durchgeführt werden kann.

(4) Der Käufer kann den Vertrag auch ohne eine nachträgliche Frist kündigen, wenn ihn die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. nach Benachrichtigung über die Mängel mitgeteilt hat, dass er den Vertrag nicht erfüllt, oder wenn sich aus dem Umstand eines konkreten Falls ergibt, dass die Gesellschaft AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. den Vertrag auch in der nachträglichen Frist nicht erfüllen kann, sowie im Falle, wenn der Käufer durch den Verzug des Verkäufers den mit dem Vertrag beabsichtigen Zweck nicht verwirklichen kann.

(5) Wenn es sich um einen unerheblichen Mangel handelt, hat der Käufer kein Recht auf die Vertragskündigung, aber ihm stehen andere Rechte aus der Sachmängelhaftung zu, einschließlich des Rechts auf die Reparatur von Schäden. Die Beweislast dafür, dass der Mangel unerheblich ist, liegt bei AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o.

(6) Die Kosten der Mängelbeseitigung und Übergabe eines anderen mangelfreien Gegenstands trägt der Verkäufer.

(7) Wenn der Käufer eine juristische Person ist, gelten für ihn die Regeln über die Sachmängel, die durch das Schuldrecht vorgeschrieben sind, und unterliegt nicht den Regeln aus diesem Kapitel „Sachmängel“.

Ausschluss des Rechts auf einseitige Kündigung

Artikel 11

11.1. Auf Grund der Bestimmung des Artikels 79 Punkt 2 des Verbraucherschutzgesetzes (Amtsblatt „Narodne novine“ 41/14, 110/15,14/19) hat der Käufer kein Recht auf einseitige Kündigung des Vertrags über den Kauf des Gegenstands, da der Vertragsgegenstand die Ware oder Dienstleistung ist, deren Preis von den Änderungen auf dem Finanzmarkt abhängt, die außerhalb des Einflusses des Händlers liegen, und die während der Laufzeit der Verbraucherrechte auf einseitige Vertragskündigung auftreten.

 

Beachtung von Vorschriften des Gesetzes über die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Artikel 12

12.1. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Identifikationsdaten von einer gültigen Identifikationsurkunde im Einklang mit den Bestimmungen des Gesetzes über die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (Amtsblatt „Narodne novine“ 108/17, 39/19) zu erheben und zu verarbeiten.

12.2. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des Gesetzes über die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie anderen gesetzlichen Bestimmungen kann der Verkäufer vom Käufer die Identifizierung verlangen. Wenn eine solche Identifizierung erforderlich ist, wird der Verkäufer darüber den Käufer benachrichtigen. Die Identifizierung kann vor Ort in den Filialen durch Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises oder durch ein Verfahren über das Internet durchgeführt werden. Der Verkäufer ist berechtigt, die Möglichkeiten jederzeit einzuschränken oder zu erweitern, und insbesondere durch den Antrag auf Identifizierung im Einklang mit den gesetzlichen Änderungen.

12.3. Besteht die Identifizierungspflicht gemäß Punkt 12.2, muss der Käufer vor dem Vertragsabschluss oder Transaktionsausführung klar identifiziert werden, und spätestens vor der Gegenstandslieferung. Dementsprechend hat der Verkäufer die gesetzliche Pflicht, das Geschäftsverhältnis kontinuierlich zu überwachen, einschließlich des Überblicks der während des Geschäftsverhältnisses bearbeiteten Transaktionen, sowie relevante Dokumente, Daten und Informationen regelmäßig zu aktualisieren.

12.4. Der Käufer ist verpflichtet, an der Erfüllung von gesetzlichen Pflichten teilzunehmen, und erforderliche Dokumente und Informationen bereitzustellen, sowie für deren Wahrhaftigkeit und Richtigkeit unter materieller und strafrechtlicher Verantwortung zu haften.

12.5. Bei Verdacht auf Geldwäsche oder im Falle, dass der Käufer die Zustellung erforderlicher Dokumente verweigert, ist der Verkäufer verpflichtet, sämtliche erforderlichen durch gesetzliche Bestimmungen vorgeschriebenen Schritte und Maßnahmen vorzunehmen. Der Verkäufer haftet nicht für den Schaden, der dem Käufer dadurch entstehen könnte.

 

Verarbeitung und Schutz personenbezogener Daten

Artikel 13

13.1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Verordnung (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (im Folgetext „Datenschutz-Grundverordnung“ genannt), sowie in Bezug auf das nationale Gesetz über die Durchführung der Datenschutz-Grundverordnung.

13.2. Im Einklang mit den Artikeln 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung und den Schutz von Daten haben und wie Sie diese Rechte ausüben können. Wir verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten rechtmäßig, fair und transparent, wobei wir die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung schützen, indem wir die höchsten technischen, sicherheitstechnischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen anwenden.

13.3. Sie können sich jederzeit an den Verkäufer als Verantwortlichen wegen der Ausübung Ihrer Rechte im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung wenden. Ihren Antrag können Sie auf schriftlichem Wege auf die Adresse von Auro domus bullion market d.o.o., Vjekoslava Spinčića 3/2, 51410 Opatija oder auf die Adresse des Datenschutzbeauftragten gdpr@aurodomus.com. wenden.

 

Verwendung von Cookies

Artikel 14

14.1. Der Verkäufer verwendet auf der Internetseite die sogenannten „Cookies“ (Eng. Cookies) während des Kaufvorgangs. Durch die Nutzung der Internetseite www.aurodomus.com stimmt der Benutzer der Verwendung von Cookies zu. Durch das Blockieren von Cookies kann der Benutzer die Website durchsuchen, aber einige ihrer Möglichkeiten können ihm unzugänglich sein.

14.2. Ein Cookie ist eine Information, die von einer Website, die der Benutzer besucht hat, auf seinem Computer gespeichert wird. Die Cookies speichern üblicherweise die Benutzereinstellungen, Webseiteneinstellungen, wie bevorzugte Sprache oder Adresse. Später, wenn der Benutzer dieselbe Website erneut öffnet, sendet der Internetbrowser die Cookies zurück, die zu dieser Seite gehören.

Das Vorgenannte ermöglicht dem Verkäufer, die Informationen anzuzeigen, die den Bedürfnissen jedes einzelnen Benutzers angepasst sind. Die Cookies können eine Vielzahl von Informationen speichern, darunter auch persönliche Informationen (wie den Namen oder die E-Mail-Adresse eines Benutzers). Diese Informationen können jedoch nur gespeichert werden, wenn der Benutzer dies zulässt – die Webseiten können nicht auf Informationen zugreifen, für welche der Benutzer keine Erlaubnis erteilt hat, und können nicht auf andere Dateien auf dem Computer des Benutzers zugreifen. Die Standardaktivitäten zum Speichern und Senden von Cookies sind für Benutzer nicht sichtbar. Der Benutzer kann jedoch seinen Internetbrowser so einstellen, dass er Anfragen zum Speichern von Cookies genehmigen oder ablehnen kann, indem er gespeicherte Cookies beim Schließen des Internetbrowsers automatisch löscht und dergleichen.

 

Recht geistigen Eigentums

Artikel 15 

15.1. Im Einklang mit unseren Regeln über die Privatsphäre und geistiges Eigentum, Datenschutz- und Urheberrechtsrichtlinien ist der gesamte Inhalt (Texte, Fotos, grafische Elemente, Videomaterialien, Markenzeichen) und Design vollständig und ausschließlich Eigentum des Verkäufers bzw. der Handelsgesellschaft Auro domus bullion market d.o.o. Opatija und ist durch Vorschriften der Rechte des geistigen Eigentums geschützt. Die Nutzung des Inhalts dieser Website / Domain, das Kopieren, Verbreiten, Übermitteln, Veröffentlichen, Wiedergeben ohne ausdrückliche Zustimmung des Verkäufers und des Urheberrechtsinhabers ist strengstens untersagt. Abweichend von dieser Regel sind alle anderen Marken, die auf dem System erscheinen, geistiges Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

15.2. Jeder Verstoß gegen diese Bedingungen kann zu einer Verletzung des Urheberrechts, der Marke oder einer anderen Form von geistigem Eigentum führen und rechtliche Schritte nach sich ziehen.

 

Nutzung der Website

Artikel 16

16.1. Der Verkäufer bietet Dienstleistungen eines Online-Shops über die Internetseiten auf der Domain an: https://www.aurodomus.com.

16.2. Der Käufer stimmt ausdrücklich zu, dass er diese Internetseiten ausschließlich in eigener Verantwortung nutzen wird.

16.3. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Internetseite jederzeit zu ändern oder einzustellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Inhalt und Verfügbarkeitszeit.

 

Ausübung von Verbraucherrechten, Einreichung von Beschwerden und alternative Streitbeilegung im Zusammenhang mit Online-Einkäufe

Artikel 17

17.1. Wenn der Käufer der Ansicht ist, dass einige seiner Rechte in der Geschäftsbeziehung mit dem Verkäufer verletzt wurden, dass der Verkäufer diese Allgemeinen Bedingungen oder gesetzliche Bestimmungen nicht beachtet, durch welche der Verbraucherschutz geregelt wird, ist er gemäß Artikel 10 des Verbraucherschutzgesetzes (Amtsblatt „Narodne novine“ 41/2014 und 110/15 14/19) berechtigt, eine schriftliche Beschwerde beim Verkäufer spätestens innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab dem vorgenannten Ereignis auf die Geschäftsanschrift Auro domus bullion market d.o.o., Vjekoslava Spinčića 3/2, 51410 Opatija, oder per Fax auf: 051 585 310 , sowie in den Geschäftsräumlichkeiten/Filialen oder per E-Mail auf info@aurodomus.com. einzureichen.

17.2. Um dem Beschwerdeführer gemäß Artikel 10 Absatz 5 des Verbraucherschutzgesetzes den Eingang der schriftlichen Beschwerde zu bestätigen und danach auf diese beantworten zu können, ist der Beschwerdeführer verpflichtet, richtige Angaben für deren Erhalt anzugeben.

17.3. In allen Streitigkeiten, die in Bezug auf die Anwendung der Bestimmungen des Vertrags, der allgemeinen Bedingungen oder maßgebenden Vorschriften kann beim Ehrengericht bei der Kroatischen Wirtschaftskammer oder in irgendeinem Schlichtungszentrum in der Republik Kroatien ein Schlichtungsantrag gestellt werden, oder ein Vorschlag für alternative Beilegung von einheimischen und grenzüberschreitenden Verbraucherstreitigkeiten im Einklang mit dem Gesetz, durch welches alternative Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten geregelt wird.

Durch die Verordnung (EU) Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 über die Online-Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten, können die Streitigkeiten im Zusammenhang mit Online-Einkäufen über die ODR-Plattform beigelegt werden, auf die Sie hier zugreifen können: https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.adr.show .

Das Verfahren ist optional, und der Verkäufer wird daran nicht teilnehmen.

 

Schluss- und Übergangsbestimmungen

Artikel 18

18.1. Auf die Beziehungen, gegenseitigen Rechte und Pflichten des Käufers und des Verkäufers findet das materielle Recht der Republik Kroatien Anwendung.

18.2. Kroatische Gerichte haben die ausschließliche Zuständigkeit für die Beilegung möglicher Streitigkeiten, die sich aus der Beziehung zwischen dem Käufer und dem Verkäufer im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder im Zusammenhang mit ihrer Umsetzung ergeben. Der Ort des Vertragsabschlusses und der Erfüllungsort der Leistung des Verkäufers ist die Republik Kroatien.

18.3. Die offizielle Sprache für den Abschluss von Kaufverträgen ist Kroatisch.

18.4. AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. unternimmt alle zumutbaren Anstrengungen, um ihren Verpflichtungen aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ordnungsgemäß und rechtzeitig nachzukommen. Dabei ist AURO DOMUS BULLION MARKET d. o. o. nicht verantwortlich für die Nichterfüllung von Verpflichtungen, die durch außergewöhnliche Umstände (höhere Gewalt) verursacht wurden.

Artikel 19

19.1. Der Verkäufer lehnt jede Haftung für strittige Fragen ab, die sich eventuell daraus ergeben können,

dass der Käufer die AGB nicht gelesen hat.

19.2. Die AGB sind auf der Internetseite des Verkäufers verfügbar und werden dem Käufer direkt auf Anfrage des Käufers zugestellt, und in schriftlicher Form auf E-Mail des Käufers, und auf Wunsch des Käufers auch auf einem anderen Medium.

19.3. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Die Änderungen werden nur im Falle einer Notwendigkeit vorgenommen, um die Vorschriften mit den Vorschriften der Republik Kroatien zu harmonisieren, und im Falle von Änderungen der internen Anforderungen des Verkäufers. Die Änderungen dieser AGB werden auf dieser Internetseite veröffentlicht und das Datum ihres Inkrafttretens bekannt gegeben.

19.4. Dem Käufer ist bekannt, dass er bei der Nutzung der Dienstleistungen des Verkäufers auf der Internetseite verpflichtet ist, die zu diesem Zeitpunkt gültigen AGB zu überprüfen.

19.5. Durch die Nichtigkeit oder Undurchsetzbarkeit einer Bestimmung dieser Bedingungen wird die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen und Bedingungen gänzlich nicht berührt.

19.6. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden auf der Internetseite des Verkäufers veröffentlicht und gelten bis zu deren Änderung.

AURO DOMUS BULLION MARKET d.o.o. Opatija